Abdominale Bildgebung/HNO/Senologie

Team Abdomen

Das subspezialisierte Team der abdominellen Radiologie des Inselspitals bietet das gesamte Spektrum an verschiedenen Untersuchungen des Bauchraumes an, hierunter der Leber inkl. der Gallenwege und Gallenbase, der Bauchspeicheldrüse (Pankreas), der Milz sowie des Magen- und Darmtraktes. Zudem bieten wir die gesamte urologische Diagnostik an mit der Untersuchung der Niere, ableitenden Harnwege sowie der Prostata. Hinzu kommt die Bildgebung des weiblichen Beckens wie z.B. Endometriose und funktionelle Untersuchungen wie z.B. Defäkographien. Sämtliche Untersuchungsmethoden basieren auf modernster technischer Ausstattung und werden mittels Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT), Ultraschall (inkl. Elastographie  Kontrastmittel-gestütztem Ultraschall) oder Durchleuchtung durchgeführt. Ergänzend zu den abdominellen Fragestellungen beschäftigt sich die Sonographie mit Erkrankungen des gesamten Körpers mit modernster Technik.

Die Experten des Teams der abdominellen Radiologie sind im täglichen Austausch mit Kollegen aus den zuweisenden Fachdisziplinen von extern und intern aus dem Inselspital, z. B. des Bauchzentrums (Chirurgie, Gastroenterologie und Hepatologie), der Nephrologie, Urologie und Gynäkologie. Unser Team ist massgeblich an zahlreichen interdisziplinären Tumorboards des Inselspitals beteiligt, hierunter den Boards für kolorektale Erkrankungen, Ösophagus- und Pankreastumoren, endokrinologische Tumoren, Lebertumoren, urologische Tumorerkrankungen und gynäkologische Tumoren.

Team Senologie

Das Team für die Bildgebung der Brust deckt das gesamte bildgebende Spektrum der Senologie ab mit Mammographien inkl. der Tomosynthese und Ultraschallunterschungen inkl. automatischem Brustultraschall (ABUS). Für die Gewinnung von Gewebeproben aus der Brust werden verschiedene Techniken der ultraschallgesteuerten Biopsie und der MRI-gesteuerten Vakuumbiopsie zur Verfügung.

Team HNO

Für die Diagnostik des Halses, der Nase und des Mundes stehen am Inselspital ein spezialisiertes Team an Radiologen zur Verfügung, welche neben der CT und MRI auf spezielle Untersuchungsverfahren wie die OPT und die DVT zurückgreifen können.

Neben der fachspezifischen Befundung von radiologischen Untersuchungen nimmt ein Mitarbeiter des Teams neben HNO-Ärzten, Onkologen, Strahlentherapeuten und Pathologen am einmal wöchentlich stattfinden Tumorboard für HNO-Tumoren teil. Hierbei wird die Behandlung von HNO-Tumoren interdisziplinär besprochen, wobei der sowohl die Planung als auch Therapieerfolgskontrolle zumeist auf der radiologischen Bildgebung basieren.