Röntgen allgemein

zurück                                                                                                   Druckversion (PDF)
Was ist eine Röntgenuntersuchung?
Bei einer Röntgenuntersuchung werden mit Hilfe von Röntgenstrahlen verschiedene Körperregionen und unterschiedliches Gewebe dargestellt.

Bei der Thoraxaufnahme wird ein Bild des Brustkorbs mit Herz, Zwerchfell, Lungen und dem Skelett gemacht. Dies wird zum Beispiel bei angeborenen Erkrankungen, Lungenentzündungen, Herzerkrankungen, Tumoren, oder nach Unfällen gemacht.

Die Abdomenübersicht zeigt die Bauchregion in der beispielsweise Darmgas  im Bauchraum, Verkalkungen/Steine, Darmverschlüsse oder Tumoren nachgewiesen werden.

Durch das Skelettröntgen können angeborene Knochenveränderungen, Knochenbrüche, Knochentumore, Gelenkveränderungen und anderes dargestellt werden.

Untersuchungsinformation

Was wird gemacht?
Die Untersuchung wird in einem unserer Röntgenuntersuchungsräume durchgeführt. Ihr Kind muss je nach Fragestellung den Schmuck und die Kleider ablegen und liegt, sitzt oder steht während der Untersuchung. Die eigentliche Untersuchung dauert genau wie bei einem Foto nur wenige Sekundenbruchteile, in denen man still halten muss. Oft müssen zwei Bilder gemacht werden, eines von Vorne und eines von der Seite. Die digitalen Bilder stehen sofort zur Verfügung und werden während den normalen Arbeitszeiten direkt nach der Untersuchung von einem Radiologen befundet. Die Bilder werden alle im Spital in einem grossen Archiv gespeichert. Sie können Ihre Bilder anschliessend aber auch als Papierausdruck oder auf CD mit zu Ihrem Haus- oder Kinderarzt nehmen.

Wie lange dauert diese Untersuchung?
Die eigentliche Untersuchung dauert mit allen Vorbereitungen nur wenige Minuten. Wenn Sie ambulant kommen und die Bilder gleich mitnehmen möchten, können Sie die Bilder – nachdem der Kinderradiologe sie gesehen, beurteilt und diktiert hat – gleich mit dem fertigen Befund mitnehmen (dauert ca. 15 – 20 min) – oder wir senden sie dann per Post.

Gibt es Alternativen zu dieser Untersuchung?
Eine Alternative zu einem Röntgenbild kann gelegentlich auch eine Ultraschalluntersuchung sein; Wir überprüfen alle Anmeldungen auf ihren Sinn und auf alternative Methoden. Steht eine sinnvolle Alternative zur Verfügung, können wir diese nach Rücksprache mit dem zuweisenden Arzt und Ihnen einsetzen, oder sinnvoll ergänzen.

Wie bereite ich mein Kind vor?
Eine spezielle Vorbereitung ist nicht nötig. Jedoch ist ein mitgebrachter Nuggi oder ein Schoppen, wie auch persönliches Spielzeug oder ein Lieblingsbuch zum Vorlesen während den Wartezeiten sicherlich von Nutzen.

Erklären Sie Ihrem Kind soviel über die bevorstehende Untersuchung, wie es Ihrer Meinung nach verstehen kann.

Beruhigen Sie Ihr Kind und unterstützen Sie unsere Mitarbeiterinnen bei den Vorbereitungen und der Durchführung der Aufnahmen, damit sie nicht verwackeln.

Die für die Untersuchung erforderliche Dosis an Röntgenstrahlen ist für die Gesundheit Ihres Kindes nicht schädlich.

 zurück